MH Hannover

Tag der onkologischen Pflege

13.01.2021, 13:48

 

Am 06.02.2021 findet unter dem Motto „Füreinander – Miteinander – Voneinander“ der Tag der Onkologischen Pflege an der Medizinischen Hochschule Hannover statt. Der Tag findet angesichts der aktuellen Pandemie-Situation als Online-Veranstaltung statt. Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Bestandteil des Programms sind die folgenden Vorträge:

Operation erfolgreich und trotzdem Krebs. Krisenbewältigung in der Chirurgie.

Prof. Dr. rer. nat. Tanja Zimmermann 
Professorin für Psychosomatik und Psychotherapie, MHH

Im Schatten – Wie Kinder und Jugendliche die Erkrankung ihrer Geschwister erleben und was sie brauchen.

Ursula Neuhaus 
Netzwerk für die Versorgung schwerkranker Kinder und Jugendlicher e.V.
Dr. biol. hum. Gundula Ernst 
Diplom Psychologin, MHH

Wann fängt Palliativ Care an?

Dr. med. Kathrin Matthias 
Oberärztin Palliativstation, Oberärztliche Leitung Konsiliardienst, MHH

…weil jedes Leben einzigartig ist. Palliativpflege in der Praxis.

Tatjana Zielke 
Gesundheits- und Krankenpflegerin, Palliativmedizinischer Konsiliardienst, MHH

Humor in der Pflege

Andreas Bentrup 
Schauspieler, Theaterpädagoge (BuT), Clown und Humortrainer, Stiftung HUMOR HILFT HEILEN.


Das Programm und weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie online unter
https://www.mhh.de/ccc-hannover-claudia-von-schilling-zentrum/tag-der-onkologischen-pflege

ANMELDUNG
Bitte senden Sie bei Interesse eine E-Mail an Onkologisches.Zentrum@mh-hannover.de mit dem Betreff „Anmeldung Tag der Onkologischen Pflege MHH“. Im Nachgang erhalten Sie von der MHH den Link zur Veranstaltung sowie weitere technische Informationen.

BILD: Onkolotsen - Sie begleiten Patienten durch die Krankheit

03.04.2018, 10:32:

Viele Krebspatienten sind überfordert: Der Schock der Diagnose, die Ängste der Angehörigen – dazu die Informationsflut über Therapiemöglichkeiten und die Alltagsfragen. Für sie ist es schwer, sich in einem Leben mit der Krankheit zurechtzufinden.

Weiterlesen …

Sachsen: Start der Vergütung von Onkolotsen-Services

21.11.2017, 16:56:

Ein erster großer Schritt ist nun geschafft. Der Onkolotse erhielt vom Kommunalen Sozialverband Sachsen die Anerkennung als niedrigschwelliges Betreuungs- und Entlastungsangebot gem. § 5 BetrAngVO. Damit können ausgebildete Onkolotsen erstmals Beratungsleistungen bei Menschen mit einem Pflegegrad offiziell bei den Pflegekassen abrechnen. Die Details der Regelung und deren praktische Umsetzung werden wir bei einer Informationsveranstaltung am 6. Dezember 2017 ab 14:00 Uhr in den Räumlichkeiten der Sächsischen Krebsgesellschaft in Zwickau vorstellen.

Gesundheitsökonomische Evaluation zum Onkolotsen

26.10.2017, 13:18:

Konzepte zur pflegerischen Begleitung und Betreuung von Krebspatienten durch Onkolotsen stoßen bereits heute auf ein wachsendes Interesse. Bei deren Refinanzierung und flächendeckender Umsetzung besteht jedoch noch Optimierungsbedarf.

Weiterlesen …

"Gesundheitslotsen" sollen Pflege erklären

14.07.2017, 10:46:

Welche Pflegestufe kann ich beantragen? Wer hilft meinen Eltern in der Kurzzeitpflege? Und welche Klinik ist am besten? Eine Orientierung durch den Angebotsdschungel sollen künftig Gesundheitlosen bieten. Dazu gibt es jetzt eine Ausbildung.

Weiterlesen …

Bessere Versorgung von Krebspatienten: Versorgungsprogramm OSCAR gefördert durch Innovationsfonds

28.03.2017, 11:26:

Unter der Federführung der pronova BKK wurde in Zusammenarbeit mit dem BKK Dachverband das Versorgungsprogramm OSCAR entwickelt. OSCAR hat das Ziel, die Lebensqualität von Menschen mit onkologischen Erkrankungen zu verbessern. Für das Training der Social Care Teams ist die Sächsische Krebsgesellschaft e.V. zuständig.

Weiterlesen …